Back to normal – oder doch was anderes

Wir sind alle noch da und es geht wieder weiter. Tag 49. Aber probieren wir doch mal Perspektivenwechsel mit neuem Leben und Arbeiten Sieben Wochen hatten wir nun Zeit, eine andere Realität zu erleben. Der Lockdown hat die meisten von uns mit vielen neuen Bedingungen konfrontiert und herausgefordert. Wir haben einschränkende, negative aber auch viele [...]

Tag 22 oder das Projekt

Sonntag, 5. April 2020, Hausarrest Tag 22 Liebes Tagebuch! Heute bin ich wieder auf der positiven Seite der Ambivalenz. Das Glas ist halb voll. Der Tag beginnt sehr motiviert: ich stehe sehr früh auf und nehme an einer groß angelegten Meditation für Gesundheit und zum Wohle aller Wesen teil. Normalerweise schlafe ich an Sonntagen gerne [...]

By | April 6th, 2020|Tagebuch einer Krise|0 Comments

Tag 21 oder Ambivalenz total

Samstag, 4. April 2020, Hausarrest Tag 21 Liebes Tagebuch! Die Ambivalenz hält mich gefesselt. Heute frage ich mich sehr, was soll das alles: die Menschen sollen sich nur noch darüber Gedanken machen, ab wann man wo welche Masken tragen soll oder muss. Die Medien sind voll von Berichterstattung darüber, was man als verantwortungsbewusster Bürger darf [...]

By | April 6th, 2020|Tagebuch einer Krise|0 Comments

Tag 20 oder Meta-Virtuell

Freitag, 3. April 2020, Hausarrest Tag 20 Liebes Tagebuch! Ich bemerke an mir selbst eine massive Ambivalenz: mich reißt es rum zwischen gefühlter Voll-Lähmung und motivierter Geschäftigkeit. Mein Zustand wechselt phasenweise mehrfach am Tag. Heute hat es um ca. 4.30 h morgens begonnen mit einer guten Inspiration für einen Text, den ich sofort aufschreiben wollte. [...]

By | April 6th, 2020|Tagebuch einer Krise|0 Comments

Tag 16 oder Maskenball?

Montag, 30. März 2020, Hausarrest Tag 16 Liebes Tagebuch! Meine Nachbarin ist eine weise Frau. Erst vorgestern hat sie im benachbarten Umfeld Werbung für ihre Idee gemacht: wir könnten unseren gemeinsamen jährlichen Oster-Brunch retten, indem wir die übliche große Tafel auf mehrere weitläufig verteilte Tische aufteilen und uns außerdem mit Masken schützen. Das wäre unser [...]

By | März 30th, 2020|Tagebuch einer Krise|0 Comments

Tag 14 oder was jetzt?

Samstag, 28. März 2020, Hausarrest Tag 14 Liebes Tagebuch! Zugegeben: wir haben uns vom wunderbaren Frühlingswetter inspirieren lassen und uns wurde schlagartig klar: einer der vier wichtigen Gründe, das Haus zu verlassen, liegt unbedingt vor. Unsere Lebensmittelvorräte neigen sich zwar bei weitem nicht dem Ende zu, aber es gibt einzelne Sachen, die müssen beschafft werden. [...]

By | März 29th, 2020|Tagebuch einer Krise|0 Comments

Tag 13 oder Berg und Tal

Freitag, 27. März 2020, Hausarrest Tag 13 Liebes Tagebuch! Mir geht den ganzen Tag ein Bild nicht aus dem Kopf: „die Mühen der Ebene….“ So kommt es mir vor, die Gleichförmigkeit des Alltags im Hausarrest. Wir haben uns zu Dritt im Homeoffice halbwegs friktionsfrei eingerichtet, viele Dinge haben sich gut eingespielt. Woher kommt aber das [...]

By | März 28th, 2020|Tagebuch einer Krise|0 Comments

Tag 12 oder die Kunst, sein Ziel im Auge zu behalten

Donnerstag, 26. März 2020, Hausarrest Tag 12 Liebes Tagebuch! Auch wenn mein Auftragsbuch leer ist, meine ToDo-Liste ist voll. Ich habe die Chance ergriffen und arbeite alles ab, was irgendwie möglich ist. Einerseits habe ich einen phantastischen Kreativitätsschub und bin voll Freude am Konzipieren und Planen und Designen von neuen Dingen, neue Produkte, neue Inhalte, [...]

By | März 27th, 2020|Tagebuch einer Krise, Ziele finden|0 Comments

Tag 10 und die dünne Haut

Dienstag, 24. März 2020, Hausarrest / "House - a rest" Tag 10 Liebes Tagebuch! Gestern habe ich über die spürbare Ernüchterung in der Woche zwei sinniert. Heute ist es schon ernst. Im Umfeld beginnt sich eine gewisse Nervosität breit zu machen. Verletzlichkeit und Ungewissheit drücken auf das Gemüt. Auch auf meines. Was mache ich immer, [...]

By | März 25th, 2020|Tagebuch einer Krise, Ziele finden|0 Comments

Tag 9 oder es wird nie wieder so sein wie es vorher war

Montag, 23. März 2020, Hausarrest Tag 9 Liebes Tagebuch! Eine gewisse Ernüchterung stellt sich ein. Die Stimmung in der letzten Woche hatte etwas von einem wichtigen Experiment, an dem wir alle mit gewisser Neugier und positiver Erwartungshaltung teilgenommen haben. Ein kleines bisschen wie Ferienlager. In meinem Umfeld gibt es viele gut gebildete, vernünftige Menschen und [...]

By | März 24th, 2020|Tagebuch einer Krise, Ziele finden|0 Comments