Reden wir mal über’s Alter. Nachlese zu unserem Espresso Talk #8 vom 14. April 2021, Doris Maybach, Heidi Hauer und Sabina Haas starten jugendlich in den Tag.

Wie gehst du mit dem Älterwerden um?

Anlässlich Heidi’s rundem Geburtstag (und auch Doris und Sabina haben ja bald Geburtstag….) machen wir uns Gedanken über das Älterwerden. Worin liegen die Vorteile, nicht mehr ganz jung zu sein? Welche Herausforderungen sind damit verbunden?

gesund alt werdenWir beginnen unsere Betrachtungen mit einem schönen Zitat von Pablo Picasso: “Es dauert manchmal sehr lange, bis man jung wird” und einer sehr persönlichen und philosophischen Sichtweise auf das bisherige Leben. Wenn man so in der Lebensmitte steht, könnte man das, was schon hinter einem liegt, vielleicht in drei Phasen einteilen:

  1. Die jugendliche Leichtigkeit: man hat das Gefühl, Zeit ohne Ende zu haben
  2. Die Phase, wo man das zu suchen beginnt, was für einen selber gut passt, was stimmig ist, wie man die eigene Schwingung und Resonanz besser findet
  3. Die Phase, wo man realisiert, dass das Leben nicht endlos ist. Dass sich vielleicht nicht alles ausgehen wird und man Prioritäten setzen muss. Die Qualität wird wichtiger, nicht so sehr WAS – sondern WIE lebe ich.

Die Mitte des Lebens stellt viele von uns vor große Herausforderungen. Die Anforderungen, Erwartungen und Verpflichtungen – beruflich, persönlich und privat – sind hoch. Laut Altersforschung sind das die Gründe, warum man mit 45 Jahren tendenziell weniger glücklich ist.

Die Altersforschung macht uns jedoch auch Hoffnungen. Wenn man dieses „Tal der Tränen“ in der Mitte des Lebens überwindet, dann kann man mit zunehmendem Alter immer mehr Glück empfinden. Das Empfinden von Glück steigt im Alter, man kann das gute Leben im Alter auch von den Fragen des Körpers entkoppeln.

Wir leben heutzutage 20 Jahre länger als früher. Es dehnt sich also auch die Zeit aus, die man mit guter Gesundheit verbringen kann. Eine schöne Frage ist es nun, wie wir nicht nur mehr Jahre ins Leben bekommen, sondern wie wir auch mehr Leben in die Jahre bekommen.

„Anti-Aging“ bedeutet Alter gestalten
Ein gesunder Lebensstil, gesunde Ernährung, Bewegung, gute Stressbewältigungsstrategien und gute soziale Kontakte und Beziehungen – um die wichtigsten Aspekte zu nennen, wie man einen
gesunden Lebensstil gestalten kann.

Laufen. Lernen. Lachen.
Eckhard von Hirschhausen beschreibt mit diesen drei Komponenten die wichtigsten Gestaltungsmöglichkeiten für das eigene gesunde Altern. Durch Bewegung – sowohl die körperliche als auch die geistige – wird neuronale Plastizität gefördert, Neuronen werden neu vernetzt und dadurch werden neue Möglichkeiten im Denken geschaffen.

Die Macht der Gedanken.
Gedanken haben einen hohen Impact auf die Lebensqualität. Positive Lebenseinstellung vermindert Stress und damit wird auch die Wahrscheinlichkeit an Demenz zu erkranken gemindert. Chronischer Stress hat einen negativen Impact auf jede Zelle, es ist der Killer Nr.1.

Gute Vorbilder für gesundes Altern.
Wir brauchen mehr gute Role-Modells für das gesunde Altern. Aus biologischer und neurowissenschaftlicher Sicht gibt es kaum einen Grund, warum man nicht auch erst mit 120 gesund und fröhlich sterben kann.

Alles was Spaß macht hält fit.

Spaß haben und viel Lachen ist ein richtiger Jungbrunnen. Dieser Hormoncocktail hält den Menschen jung. Sich auch die Erinnerungen an die eigene Jugend wach zu halten, erhält die eigene Jugendlichkeit im Alter.

Alles eine Frage des (Lebens)stils.

Mit gesunden Routinen, freudvollen Gewohnheiten und achtsamen Lebensstil kann man gesund altern und nach einem guten, langen Leben darf man auch einfach gut von dieser Welt wieder abgehen.

Die Haltung, mit der man gut alt werden kann, beinhaltet auch das Bewusstsein, dass man den guten Lebensstil nicht um der Sache willen, sondern nur für sich selbst macht.

So gesehen, ist das Älterwerden ein Prozess, den man mit viel Achtsamkeit und Bewusstsein für das Hier und Jetzt zu einem gesunden, glücklichen Leben gestalten kann.

Mach dir dieses große Geschenk an dich selbst!

 

Join us in Clubhouse!

Espresso TalkMit meinen beiden lieben Kolleginnen Doris Maybach und Heidi Hauer öffnen wir gemeinsam jeden Mittwoch Morgen um 8.00 h unseren Espresso Talk und gestalten 30 bis 40 Minuten voller Inspirationen und Impulsen für den Tag.

Wir widmen uns wöchentlich einem anderen interessanten Thema, lassen Ergebnisse aus der Forschung, unsere Erfahrung als Coaches und unsere ganz persönlichen Erfahrungen einfließen – kurz und knackig.

Gutes Leben und Arbeiten ist der neue Clubhouse-Club von Doris Maybach, Heidi Hauer und Sabina Haas. Wir widmen uns der Frage, wie geht das gute Leben? Was braucht es, um es bewusst zu gestalten? Es geht um Themen rund um Lebensstil, Life Balance, Lebensfreude, Herausforderungen und Sinn. Um wöchentlich mit dabei zu sein, folge uns bitte auf Clubhouse. (Leider nur für iPhone möglich)

#Clubhouse #guteslebenundarbeiten #älterwerden #lebensstil

Fotocredits: Unsplash.com, rawpixel.com, Getty Images/Westend61