Alle Jahre wieder stellt uns die Weihnachtszeit vor große Herausforderungen. Die Menschen benehmen sich, als gäbe es keine Zeit „danach“. Alles soll noch vorher fertig werden, emsige Betriebsamkeit aller Orten, der Zeitdruck, Punsch- und Packerl-Wahnsinn führt einen oft an die eigenen Grenzen – und manchmal darüber hinaus.

Meistens schafft man es dann doch irgendwie, im letzten Moment werden die richtigen Prioritäten gesetzt und die fünfzehnte Sorte Kekse nicht mehr gebacken. Und dann kann’s endlich losgehen mit der Besinnlichkeit im Kreise seiner Lieben.

Da lauert jedoch schon die nächste Herausforderung in Form der lieben Familie: gestresste Grundstimmung, unterschiedliche Bedürfnisse gepaart mit hohen Erwartungen: dieser Cocktail kann es in sich haben!

3 Last-Minute-Tipps für den Weihnachtsfrieden

Folgende Tipps helfen dabei, die Feiertage wirklich schön und entspannt zu verbringen und die Gefahr der zwischenmenschlichen Konflikte oder Enttäuschungen zu verbannen.

  1. Imperfection is the new black! Nicht alles perfekt? So what! Mach Dir bewusst, dass es gut ist, so wie es ist. Die Welt dreht sich weiter und man kann selbst mal ausprobieren, wie es sich anfühlt, die eigenen Muster zu brechen. Nimm Dir ganz konkret vor, dass Du entspannt bleibst und die Feiertage genießen wirst!
  2. Zeit für Ruhe und Entspannung einplanen! Verwandten-Besuchsmarathon, Brunch-Einladungen, Fress-Gelage, Kino-, Kabarett- und Konzertbesuche. In manchen Familien sind die Feiertage mit etlichen Terminen dicht getaktet. Schaffe Zeitinseln, wo nichts geplant und nichts zu tun ist! Am Sofa knotzen, ein Brettspiel oder Puzzle miteinander spielen, das neue Buch lesen – lass es zu, dass „Nichts“ ist.
  3. Die anderen annehmen, so wie sie sind! Man kennt das ja: alles wäre gut, wenn die anderen nicht so ….. dings….. wären. Besonders in der eigenen Familie oder in Patchwork-Konstellationen haben wir so unsere Erfahrungen miteinander. Wir wissen wie die anderen ticken und wünschten uns oft, dass die anderen anders wären. Die Königsdisziplin bei gelingenden Beziehungen ist es, die anderen so anzunehmen, wie sie sind. Eine hohe Kunst, gelassen ausgesprochen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch und Euren Lieben sehr schöne und besinnliche Feiertage, Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.