Samstag, 4. April 2020, Hausarrest Tag 21whatever it takes sign

Liebes Tagebuch!

Die Ambivalenz hält mich gefesselt. Heute frage ich mich sehr, was soll das alles: die Menschen sollen sich nur noch darüber Gedanken machen, ab wann man wo welche Masken tragen soll oder muss.

Die Medien sind voll von Berichterstattung darüber, was man als verantwortungsbewusster Bürger darf und was nicht. Es macht mich wirklich stutzig, wie schnell das geht, dass wir uns von der Angstmache beherrschen lassen und unsere Rechte als freie Bürger nicht mehr vermissen.

Wir haben nur noch solche Themen: welche Vorschriften herrschen? Wo darf man wann mit wem hingehen? Warum sind nicht alle Parks geschlossen? Wer näht welche lustigen bunten Masken? Was ist mit dem Oster-Erlass schief gegangen und was beinhaltet er überhaupt?

Welche Apps überwachen jeden Schritt und jeden Kontakt von jedem Menschen? Was ist damit bezweckt und warum braucht man das überhaupt?

Warum sollen DIE das dürfen? Fragt sich das noch jemand? Hallo – ist da wer???

Wegen meinen Gedanken zum angewandten zivilen Widerstand fühle ich mich schlecht: fast ein bisschen wir eine potenzielle Gefährderin oder sogar wie eine radikale Anarchistin, die auch vor dem Äußersten nicht zurück schrecken würde. Hilfe, wer schützt mich vor mir selbst?

Eine liebe Bekannte postet verzweifelt in Facebook: „wurde von einer alten Frau im Supermarkt als „Teufel und Mörderin“ beschimpft.“ Sie war ohne Maske unterwegs.

Ein anderer ist entrüstet, dass man ihm im Supermarkt keine zweite Maske aushändigen wollte. “Was heißt da hamstern?– es geht doch ums Überleben!”

Aber es gibt auch die schönen Seiten dieser seltsamen Zeit: Sogar zu Stoßzeiten ist die Südosttangente problemlos zu befahren. Wir haben sehr nette Zoom-Treffen mit Freunden: wir sitzen remote zum Plaudern zusammen und trinken ein Gläschen miteinander. Das hat eigentlich alle Qualitäten von echt treffen.

Wir haben sogar schon remote miteinander Activity gespielt. Wie im echten Leben, verliert das Team zu dem ich gehöre auch bei Brettspielen im social-distance-Modus haushoch.

Seien wir gespannt, wie das noch weiter geht.

Bis morgen hier in diesem Blog, stay well and stay tuned!