Ich grüße die Göttin in Dir.

… und die Männer grüße ich auch.

Der Weltfrauentag war gestern. Aber heute ist auch noch ein Tag und wir wissen, es ist jeder Tag gut und wichtig, um sich selbst und die anderen wertzuschätzen.

Zu den wichtigsten Erfolgskriterien eines Menschen zählt der positive, ressourcenorientierte und liebevolle wertschätzende Umgang mit sich selbst. Also eine gelingende Beziehung mit sich selbst zu haben.

Und ebenso wichtig ist es, gelingende Beziehungen mit anderen zu haben. Für alle jene, die an dieser Stelle noch Zweifel haben, gibt es jetzt auch aktuell eine Harvard Studie zu der Frage: „Was macht den Menschen wirklich glücklich?

Die Forscher haben herausgefunden, dass es die Qualität der nahen Beziehungen ist, die zählt!*)

Beim furchtlosen Hinschauen wie es um Wirtschaft, Gesellschaft, Familien und den einzelnen steht, ahnen wir wie wichtig das Thema Beziehungen in Wirklichkeit ist. Trotzdem ist es für viele Menschen und auch Führungskräfte immer noch ein Mysterium, wie es zu der Fähigkeit Beziehungen erfolgreich zu gestalten kommt.

Beziehung ist kein Unterrichtsfach in der Schule. Wir überlassen es dem Zufall, ob jemand die Fähigkeit Beziehungen einzugehen und zu gestalten entwickelt oder nicht. Und dann wundern wir uns – im günstigen Fall wundern, im ungünstigen Fall wird gestritten oder es geht halt nichts weiter.

Anstelle von noch mehr Fachwissen, Rationalität und Lean Management etc. wäre es also eine wirklich wichtige Entwicklung, die Menschen zu befähigen, Beziehungen miteinander besser gestalten zu lernen. Beziehungen zwischen Frauen und Männern, transgender Personen, Kinder, Einheimische, MigrantInnen, Führungskräfte, whatsoever….. Ich kann nicht alle aufzählen, aber schließe alle Wesen in meine Aufzählung ein.

Lasst gute Beziehungen sprießen wie die Pflanzen im Frühling!

Ich bin jedenfalls froh, dass es solche Gedenktage wie den Weltfrauentag gibt. Ich bin auch eine Fanin von Quote und der gegenderten Sprache. Es ist wichtig, dass wir durch solche Mechanismen immer wieder daran erinnert werden, dass noch viel zu tun ist!

Ich wünsche einen fantastischen Frühlingsbeginn!

Alles Liebe

Sabina

übrigens: Beziehung kann man lernen! Im Coaching wird Selbst- und Sozialkompetenz entwickelt, sodass man mit sich und seiner Umwelt in Resonanz ist und erfolgreich Beziehungen gestaltet.

 

*) Harvard Studie

Quelle Foto: Pixelio by Wolfgang Dirscherl